Mitmachen

Was heißt es, bei Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. mitzumachen?

Du wirst Teil einer Gruppe bildungs- und gemeinschaftsinteressierter Menschen, die sich in Leipzig aktiv für bessere Bildung stark macht. Wir engagieren uns (noch) alle ehrenamtlich. Wir treffen uns aktuell jeden 1. und letzten Sonntag des Monats im Gesamtteam und kommunizieren und arbeiten über das digitale Groupworking-Tool „Basecamp“. Außerdem gibt es regelmäßige Kreistreffen zu verschiedenen Kernthemen. Hier werden konkrete Aufgaben besprochen und verteilt. Darüber hinaus nehmen wir an passenden externen Veranstaltungen teil, wie zum Beispiel den Ferienspielen „Stadt in der Stadt“, dem Leipziger Kinderkongress, der Leipziger Engagementmesse oder dem Bildungsforum der erziehungswissenschafltichen Fakultiät der Uni Leipzig.

Zeitlich bringen wir uns alle unterschiedlich, je nach individueller Kapazität ein. Wir wollen bedürfnisorientiert, wertschätzend und anerkennend miteinander arbeiten, reflektieren unsere Arbeitsweise und -prozesse stetig und üben uns im soziokratischen Arbeiten. Abgesehen vom Engagement für bessere Bildung in Leipzig kannst du also auch jede Menge lernen. Wir geben uns auch intern regelmäßig Input, tauschen uns aus, berichten von Weiterbildungen und Erfahrungen und organisieren vereinsinterne und bald auch -externe Workshops.

Die meisten von uns haben Kinder und wir bemühen uns um eine gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf/Studium ö.a. und Engagement!

Setz dich mit uns für eine bessere Bildung ein!

Schreib uns eine E-Mail an: mitmachen[aet]gml-leipzig.org 
Du bekommst alle Infos, die du brauchst.

Wo steht ihr gerade und wie kann ich mich einbringen?

  • Die Initiative – ehemals „Gemeinschaft bilden“ – besteht seit 2016, der Verein Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. e.V. wurde im März 2019 offiziell gegründet – wir sind eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Ein Vorstand ist gewählt, die Satzung steht, ebenso die Beitragsordnung, Mitgliedsanträge und der Aufnahmeprozess für neue Mit-Enaggierte. Wir sind aktuell 12 ordentliche Vereinsmitglieder und ca. 12 neue Mitstreiter*innen in der Kenennlernphase.
  • Der Kita-Kreis des Kinderhauses Wildblumenwiese befindet sich noch im Konzeptprozess – hier kannst du noch bei der grundlegenden Basis-Arbeit mitwirken.
  • Das Schulkonzept der Reflekta-Grundschule steht, es wird nur noch am Wording gefeilt. Wir sind mit den Behörden in Kontakt (LASUB), haben einen Finanzplan und alle nötigen Informationen zur Finanzierung der 3-jährigen Wartefrist, in der es noch nicht die vollen Zuschüsse vom Staat gibt. Hier steht und fällt alles mit dem passenden Gebäude bzw. mit den passenden Räumen zur Miete. Wir haben bereits diverse Grundstücke besichtigt, sind in Kontakt mit Architekt*innen und Behörden, aber bisher war noch nichts passendes dabei. Deshalb fließt hierhin aktuell viel Energie. Außerdem suchen wir Grundschulpädagog*innen (mit 2. Staatsexamen!), Sozialpädagog*innen bzw. Erzieher*innen, die an der Reflekta arbeiten wollen. Auch wenn du dir vorstellen kannst, dein Kind an der Reflekta 2020 oder 2021 einzuschulen, kannst du gerne einsteigen und dazu beitragen, dass eine befreiende Schule für dein Kind zeitnah Realität wird!
  • Für die Reflekta-Oberschule gibt es ausreichend Interesse im Verein, aber momentan nicht ausreichend Kapazität. (Spätestens) Sobald die Reflekta-Grundschule in trockenen Tüchern ist, soll es auch hiermit losgehen. Eröffnet werden könnte 2022 oder 2023, je nachdem, wie es mit der Grundschule läuft.
  • Der Kreis Erwachsenenbildung findet sich aktuell. Hier kannst du von Anfang dabei sein und deine Vorstellungen einbringen. Wir wollen künftig z.B. Veranstaltungen zu unseren Kernthemen – Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. – realisieren.
  • Neben den Projekt-Kreisen kannst du deine Superkräfte auch in den übergreifenden Support-Kreisen für alle Projekte einbringen: Gebäude/Bau, Finanzen, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit oder Organisationsentwicklung.

Wie kann ich einsteigen?

Der Einstieg in den Verein Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. e.V. beginnt mit einer 4-monatigen Kennenlernzeit. Hier können wir dich und du kannst uns, unsere Vision und unser Arbeitsweise kennenlernen. Du kannst fest in (mindestens) einem Kreis mitarbeiten und an Treffen und Workshops teilnehmen – zum Beispiel zum Thema Soziokratie oder Pädagogik/Beziehung. Nach vier Monaten kannst du dich entscheiden, ob du langfristig mitarbeiten und Teil des Teams – und damit ordentliches Vereinsmitglied – werden möchtest.

Interesse geweckt?

Dann kontaktiere uns unter mitmachen@gml-leipzig.org!
Wir freuen uns auf dich!

 

Keine Zeit für feste Mitarbeit? Kein Problem!

Wenn deine zeitlichen Kapazitäten eine Mitarbeit nicht zulassen, kannst du uns auch finanziell unterstützen.

Auch andere Ressourcen und Know-How sind sehr hilfreich – z.B. Sachspenden! Aktuell vor allem in Form von Räumlichkeiten für unsere Treffen und Veranstaltungen – oder zur Realisierung unserer Schule 😉

Wenn du Eigentümer eines Grundstücks, eines Gebäudes oder sonstiger Räume bist und dir vorstellen kannst, einer Schulgründung deine Räume zur Verfügung zu stellen – oder jemanden kennst – kontaktiere uns bitte.

Auch als Anwält*in, Architekt*in, gutachtenbefähigter Bauchsachverständige*r, Grafikdesigner*in etc. können wir deine beratende Unterstützung sehr gut gebrauchen!

Du kennst dich mit Inklusionsfragen in Bezug auf pädagogische Einrichtungen aus?

Melde dich bitte, falls du uns unterstützen magst: kontakt@gml-leipzig.org

Newsletter - Bleibe auf dem Laufenden