Mitmachen

Interesse geweckt? Möchtest du dich für alternative Bildungsorte, für eine Transformation des Bildungswesens und für ein gleichwürdiges Miteinander engagieren? Dann findest du hier alle wichtigen Informationen für den Einsteig.

Was heißt es, bei Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. mitzumachen?

Du wirst Teil einer Gruppe bildungs- und gemeinschaftsinteressierter Menschen, die sich in Leipzig aktiv für bessere Bildung stark macht. Wir engagieren uns (noch) alle ehrenamtlich. Wir sind in soziokratischen Kreisen organisiert, die sich unterschiedlich häufig treffen – mal online, mal live vor Ort, meist im Leipziger Westen. Im Gesamtteam kommunizieren und arbeiten wir über das digitale Groupworking-Tool „Basecamp“. In den Meetings werden konkrete Aufgaben besprochen und verteilt und Beschlussvorschläge konsentiert. In Basecamp wird die Durchführung dann koordiniert, Ergebnisse kommuniziert und Beschlüsse vorbereitet. Wir sind um Effektivität und Struktur bemüht, wollen aber gleichzeitig auch ein gutes Miteinander, Spaß und Reflexion nicht aus dem Blick verlieren. 

Außerdem nehmen wir an passenden externen Veranstaltungen teil, wie zum Beispiel den Ferienspielen „Stadt in der Stadt“, dem Leipziger Kinderkongress, der Leipziger Engagementmesse, dem Bundestreffen freier Alternativschulen oder dem Bildungsforum der erziehungswissenschafltichen Fakultät der Universität Leipzig.

Zeitlich bringen wir uns alle unterschiedlich ein, je nach individueller Kapazität. Einige sind in mehreren Kreisen aktiv, andere fokussiert in einem Kreis. Wir wollen bedürfnisorientiert, wertschätzend und anerkennend miteinander arbeiten und üben uns im soziokratischen Arbeiten. Wir geben uns auch intern regelmäßig gegenseitig Input, tauschen uns aus, berichten von Weiterbildungen und Erfahrungen und organisieren vereinsintern (und bald auch -extern) Workshops zu Themen wie zum Beispiel Soziokratie, Adultismus, Nachhaltigkeit und vielen weiteren Themen.

Abgesehen vom Engagement für bessere Bildung in Leipzig kannst du also auch jede Menge lernen 🙂 

Die meisten von uns haben Kinder und wir bemühen uns um eine gute Vereinbarkeit von Familie, Beruf/Studium ö.a. und Engagement!

Wo steht ihr gerade und wie kann ich mich einbringen?

  • Die Initiative – ehemals „Gemeinschaft bilden“ – besteht seit 2016, der Verein Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. e.V. wurde im März 2019 offiziell gegründet – wir sind im Vereinsregister eingetragen und als gemeinnützig anerkannt. Ein Vorstand ist gewählt, die Satzung steht, ebenso die Beitragsordnung, Mitgliedsanträge und der 4-monatige Aufnahmeprozess für neue Mit-Enaggierte. Wir sind aktuell 16 ordentliche Vereinsmitglieder und ca. 12 neue Mitstreiter*innen in der Kennenlernphase.
  • Der Kita-Kreis des Kinderhauses Wildblumenwiese befindet sich noch im Konzeptprozess – hier kannst du noch bei der grundlegenden Basis-Arbeit mitwirken.
  • Das Schulkonzept der Reflekta-Grundschule steht und ist von der sächsischen Schulbehörde abgenickt. Der Antrag auf Genehmigung der Grundschule ist eingereicht. Ein passendes Gebäude in Böhlitz-Ehrenberg ist gefunden. Wir stehen mit der GLS-Bank in Verbindung bezüglich eines Bürgschaftskredits. Wir arbeiten aktuell an der Anerkennung als freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe, der Betriebserlaubnis für den Hort und der konkreten Personalplanung. Außerdem suchen wir Grundschulpädagog*innen (mit 2. Staatsexamen!), Sonder- bzw. Heilpädagog*innen, Sozialpädagog*innen bzw. Erzieher*innen, die an der REFLEKTA arbeiten wollen. (Trifft das auf dich zu, dann meld dich gern unter kreis.grundschule@gml-leipzig.org!)
  • Für die Reflekta-Oberschule gibt es ausreichend Interesse im Verein, aber momentan nicht ausreichend Kapazität. (Spätestens) Sobald die REFLEKTA-Grundschule in trockenen Tüchern ist, soll es auch hiermit losgehen. Eröffnet werden könnte 2022 oder 2023.
  • Der Kreis Erwachsenenbildung findet sich noch. Hier kannst du bald von Anfang dabei sein und deine Vorstellungen einbringen. Wir wollen künftig z.B. Veranstaltungen zu unseren Kernthemen – Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. – realisieren.
  • Neben den Projekt-Kreisen kannst du deine Superkräfte auch in den übergreifenden Support-Kreisen für alle Projekte einbringen: Gebäude/Bau, Finanzen, Fundraising, Öffentlichkeitsarbeit oder Organisationsentwicklung. Vor allem der Kreis Öffentlichkeitsarbeit braucht aktuell Unterstützung.

Wie kann ich einsteigen?

Der Einstieg in den Verein Gleichwürdig. Miteinander. Lernen. e.V. beginnt mit einer 4-monatigen Kennenlernzeit. Hier können wir dich und du kannst uns, unsere Ideen und unsere Arbeitsweise kennenlernen. Du kannst fest in einem Kreis mitarbeiten und an Treffen und Workshops teilnehmen. Nach vier Monaten kannst du dich entscheiden, ob du langfristig mitarbeiten – und damit ordentliches Vereinsmitglied – werden möchtest.

Interesse geweckt? Dann schreib jetzt eine kurze E-Mail an mitmachen@gml-leipzig.org! Dann bekommst du alle Informationen, die du für deinen Einstieg brauchst. 

 

Keine Zeit für feste Mitarbeit? Kein Problem!

Wenn deine zeitlichen Kapazitäten eine Mitarbeit nicht zulassen, kannst du uns auch finanziell unterstützen.

Auch andere Ressourcen und Know-How sind sehr hilfreich – z.B. Sachspenden! Aktuell vor allem in Form von Räumlichkeiten für unsere Treffen und Veranstaltungen – oder zur Realisierung unserer Schule 😉

Auch als Anwält*in, Architekt*in, gutachtenbefähigter Bauchsachverständige*r, Grafikdesigner*in etc. können wir deine beratende Unterstützung sehr gut gebrauchen!

Du kennst dich mit Inklusionsfragen in Bezug auf pädagogische Einrichtungen aus? Melde dich bitte, falls du uns unterstützen magst: info@gml-leipzig.org

Wir freuen uns auf euch!

Newsletter - Bleibe auf dem Laufenden